Mädchen proben HipHop und Street-Dance

Tanz-Workshop

SCHWERTE Die Initiative "Schwerte(r) for Kids" hatte Mädchen zum Mitternachdance-Workshop eingeladen. Und es kamen so viele wie nie zuvor in die Musikschule.

von Von Reinhard Schmitz

, 12.07.2009, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mädchen proben HipHop und Street-Dance

Aufwärmübungen gehören auch beim Mitternachtsdance zum Programm.

Ansteckend auf die Mädels wirkt die Tanz-Leidenschaft, die den Grafik-Design-Studenten vor sieben Jahren gepackt hat. Mit seinem Co-Choreografen, dem 19-jährigen Hanilton Martins, tritt er in der Dortmunder Stylematic Crew in Discos und bei Veranstaltungen auf. Gleichzeitig haben die Beiden ein Konzept für offene Tanzangebote entwickelt. „Ziel ist es, Spaß zu haben und ein Gruppengefühl zu entwickeln – anders als beim alleine Tanzen in der Disco“, hat sich Ketz vorgenommen.

So erfolgreich, dass auch die Stadt Schwerte von seinen Workshops hörte. Damit sie alle Hemmschwellen hinter sich lassen können, bleiben die Mädchen unter sich. Wie ihre schwarzen „Tanzen macht sexy“-Shirts beweisen, haben einige wie Lisa (13) bereits ihre ersten Erfahrungen bei Thiele gesammelt. Doch nicht nur wegen HipHop und Street-Dance sind sie erwartungsvoll zum Workshop gekommen. „Ich möchte neue Leute kennen lernen“, lacht Linda (13). Bis der Mitternachts-Mond durch die Fenster lugt und die Eltern vor der Musikschul-Türe warten, bleibt den jungen Teilnehmerinnen dazu noch ausreichend Gelegenheit.

Lesen Sie jetzt