Mit einer gesünderen Ernährung nach dem Heilfasten kann man dem Körper etwas Gutes tun (Symbolfoto).
Mit einer gesünderen Ernährung nach dem Heilfasten kann man dem Körper etwas Gutes tun (Symbolfoto). © picture alliance/dpa
Heilfasten

Nach dem Heilfasten: So klappt es mit einer gesünderen Ernährung

Der Selbstversuch von Redakteurin Carolin West ist beendet. Diesmal erklärt sie, wie man Heilfasten als Start in eine gesunde Ernährung nutzen kann – und nicht in alte Gewohnheiten verfällt.

Das Heilfasten nach Buchinger setzt den Körper auf Null. Diesen Zustand kann man – unabhängig davon wie lange man gefastet hat – als Startpunkt für eine gesündere Ernährung nutzen. Denn nach der Fastenkur muss sich der Körper ohnehin erst langsam wieder an feste Nahrung gewöhnen.

Lieblingsgerichte in den Ernährungsplan einbauen

Kopf füttern, Waage lieben lernen

Über die Autorin
Redakteurin
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.