Nagelneuer Triebwagen der Ardeybahn bleibt auf der Strecke Schwerte-Iserlohn liegen

Bahnstörung in Schwerte

Ein liegen gebliebener Triebwagen blockierte am Mittwochmorgen die Eisenbahnstrecke zwischen Schwerte und Iserlohn. Gegen 10.15 Uhr war die Blockade vor, die Strecke wieder freigegeben.

Schwerte

, 29.05.2019, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nagelneuer Triebwagen der Ardeybahn bleibt auf der Strecke Schwerte-Iserlohn liegen

Die neuen Triebwagen eines polnischen Herstellers setzt die Deutsche Bahn auf der Ardeybahn Dortmund-Schwerte-Iserlohn ein. © Schmitz

Auf der Eisenbahnstrecke zwischen Schwerte und Iserlohn liegen geblieben war am Mittwochmorgen ein Zug der Deutschen Bahn. Ab 8.45 Uhr, so teilte ein Bahnsprecher auf Anfrage mit, konnte dieser Abschnitt der Ardeybahn nicht durchgehend bedient werden. Die aus Dortmund kommenden Züge wurden vorzeitig gewendet. Den Angaben zufolge geschah dies in Ergste und in Schwerte. Gegen 10.15 Uhr war die Blockade durch den defekten Zug vorbei, die Strecke wurde wieder komplett freigegeben. Als Ursache für das Versagen des Rollmaterials Technik gibt der Bahnsprecher einen Schaden am Triebzug an. Auf der Strecke kommen seit einigen Monaten nagelneue Züge zum Einsatz , die von einem polnischen Hersteller bezogen worden sind. Die Lieferung der roten Triebwagen mit der markanten Frontgestaltung hatte sich lange Zeit verzögert.

Lesen Sie jetzt