Neue Corona-Infektion am Freitag in Schwerte, zwei in anderen Städten

Coronavirus

Am Freitag wurde in Schwerte eine weitere Corona-Neuinfektion gemeldet. Kreisweit gibt es insgesamt 31 Infizierte, drei mehr als am Vortag. Hier gibt es einen Überblick über aktuelle Zahlen.

Schwerte

, 17.07.2020, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Mundschutz, Schutzbrille und Einmalhandschuhen rüsten sich Simone van Klev (l.) und Ankica Engelbracht im Marienkrankenhaus für den Fall, dass Coronavirus-Patienten aufgenommen werden müssen.

Mit Mundschutz, Schutzbrille und Einmalhandschuhen rüsten sich Simone van Klev (l.) und Ankica Engelbracht im Marienkrankenhaus für den Fall, dass Coronavirus-Patienten aufgenommen werden müssen. © Reinhard Schmitz

Mit Selm und Holzwickede sind nach aktuellem Stand (17. Juli, 15 Uhr) zwei Städte im Kreis Unna coronafrei. Insgesamt jedoch stieg die Zahl der Infizierten in den letzten Tagen wieder leicht an. Hier gibt es einen Überblick über die Zahlen im Kreis und einen Bericht der vergangenen Woche.

Das Wichtigste im Überblick:

Der Sachstand vom Freitag vermeldet insgesamt 801 Infizierte im Kreis Unna. 731 davon sind mittlerweile wieder genesen - 39 verstorben. Aktuell liegt die Zahl der Infizierten bei 31 - am Vortag waren es noch 28. In stationärer Behandlung befindet sich seit Freitag keiner der Infizierten mehr.

Die meisten aktuell an Corona erkrankten Menschen gibt es kreisweit in Bergkamen (8) und Kamen (7). In Lünen sind es derzeit fünf Infizierte, in Schwerte vier, in Werne drei, in Bönen zwei und in Unna und Fröndenberg jeweils einen.

Die Sachlage der vergangenen Woche:

  • Freitag, 17. Juli: Nachdem am Donnerstag im Schmallenbachhaus in Fröndenberg bei 60 Menschen Abstriche genommen wurden, lagen am Freitag auch die Ergebnisse vor: Zwei Bewohner des Hauses sind positiv, alle anderen negativ getestet worden. Außerdem sind drei neue Fälle (zwei in Lünen, einer in Schwerte) hinzugekommen.

  • Donnerstag, 16. Juli: In Bergkamen kam nach Angaben des Gesundheitsamts ein weiterer Fall zur Statistik dazu. Zwei weitere Infizierte galten dann wieder als genesen. 28 Menschen waren im Kreis am Donnerstag infiziert.

  • Mittwoch, 15. Juli: Vier neue Fälle wurden dem Gesundheitsamt am Mittwoch gemeldet. Einer davon in Bergkamen, zwei in Bönen und einer in Fröndenberg.

  • Dienstag, 14. Juli: Es wurden zwei Infizierte in Bergkamen gemeldet. Drei Personen gelten als wieder genesen. Damit summierte sich die Zahl der Menschen, die das Virus überstanden haben auf 724.

  • Montag, 13. Juli: Am Samstag, 11. Juli, sind der Gesundheitsbehörde zehn neue Fälle gemeldet worden. Am Sonntag und am Montag wurden hingegen keine neuen Fälle bekannt.
Lesen Sie jetzt