Die weiße Nutria in der Nähe des Gutshofs Wellenbad.
Die weiße Nutria in der Nähe des Gutshofs Wellenbad. © Lars C. Weinhold
Nutrias an der Ruhr

Nutrias in Schwerte: Von pelzigen Wesen und dem furchtlosen „Herbert“

Nutria sind an der Ruhr keine Seltenheit. Doch heimisch sind die Biberratten eigentlich auf einem anderen Kontinent. Eine Naturkunde zur Nutria – und die kleine Geschichte von „Herbert“.

Entlang der Ruhr kann man sie beobachten, wie sie durchs Wasser gleiten. Wie kleine Biber sehen sie aus, sind aber Biberratten. Die Nutria fühlt sich wohl im europäischen Klima – obwohl ihre Heimat eigentlich ein anderer Kontinent ist.

Kaum natürliche Feinde

Possierliche Tierchen: Nutrias an der Ruhr

Eine Nutria namens „Herbert“

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.