Umstrittenes "Requiem für Schwerte" Re-Live-Video von der Kundgebung auf dem Marktplatz

Redakteur
Jetzt ansehen

Schon der Titel sorgte für Diskussionen. Darf man in diesen Zeiten eine „Totenmesse“ abhalten, weil man gegen die Sanierung des Marktplatzes demonstrieren will? Die SPD hatte sich schon im Vorfeld positioniert. Sie glaubt nicht, dass das Bündnis „Gemeinsam für Schwerte“ tatsächlich konstruktiv diskutieren will.

Wir waren ab 17.10 Uhr live mit der Videokamera auf dem Markt dabei.