Damit Kinder zu Hause nicht über Tische und Bänke gehen, würden Eltern sie gern in die Kita schicken. Doch dort herrscht bald „Notbetrieb“. Was bedeutet das?
Damit Kinder zu Hause nicht über Tische und Bänke gehen, würden Eltern sie gern in die Kita schicken. Doch dort herrscht bald „Notbetrieb“. Was bedeutet das? © picture alliance/dpa
Kita-Notbetrieb

Schriftliche Erklärung für Notbetrieb: „Das wird uns nicht weiterbringen – die Kitas sind voll“

Die Corona-Notbremse des Bundes bedeutet, dass ab Montag (26.4.) auch wieder Kitas in NRW in den Notbetrieb gehen werden. Eltern müssen eine schriftliche Erklärung abgeben. Doch was steht da drin?

Eine schriftliche Erklärung müsse man abgeben, wenn man ab dem nächsten Montag (26.4.) sein Kind in eine Kindertagesstätte bringen wolle. Das hat Familienminister Joachim Stamp am Donnerstag in Düsseldorf angekündigt.

Eingeschränkt oder bedarfsorientiert?

Sind das wirklich verschärfte Regeln?

Zwei Monate keine Kita-Beiträge?

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.