Schüler nach Amokdrohung von der Schule verwiesen

SCHWERTE Nicht mehr länger zur Gesamtschule gehen darf der 15-Jährige, der am 6. Dezember die Amokdrohung an die Fliesen der Jungentoilette geschmiert hatte. Einstimmig fasste die eigens für diesen Fall einberufene Teilkonferenz diesen Beschluss.

von Von Reinhard Schmitz

, 19.12.2007, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schüler nach Amokdrohung  von der Schule verwiesen

Die Gesamtschule in Schwerte. Ein 15-jähriger Schüler schmierte eine Amokdrohung an die Toilettenwand.

Lesen Sie jetzt