Alleinunfall

Schwer verletzt: E-Bike-Fahrer (65) stürzt auf abschüssigem Radweg

Bei einem Alleinunfall am Montagabend ist ein E-Bike-Fahrer schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.
Nach einem schweren Sturz musste ein 65-Jähriger ins Krankenhaus. © picture alliance/dpa

Der E-Bike-Fahrer war allein unterwegs. Nach einem Unfall am Montagabend (18.7.) musste er ins Krankenhaus.

Wie die Polizei mitteilt, war der 65-Jährige gegen 19 Uhr mit seinem E-Bike auf einem abschüssigen Radweg unterwegs, der von der Letmather Straße aus in Richtung Westen verläuft.

Laut eigenen Angaben verlor er in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Zweirad, kam nach links ab und stürzte in den Graben eines angrenzenden Feldes. Der Mann war nach eigenen Angaben mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs.

Der Mann trug zum Unfallzeitpunkt einen Schutzhelm und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.