Autobahn 45

Schwerer Unfall auf der A45: 18-Jährige per Rettungshubschrauber abtransportiert

Schwerer Unfall am Sonntag auf der A45: Eine 18-jährige Schwerterin verliert die Kontrolle über ihren Wagen und prallt auf Höhe der Ausfahrt Schwerte-Ergste gegen mehrere Bäume.
Die 18-jährige Autofahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Die 18-jährige Autofahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) © dpa

Per Rettungshubschrauber musste eine Frau am Sonntagmorgen (8.5.) ins Krankenhaus gebracht werden. Die 18-Jährige war gegen 8.15 Uhr auf der A45 in Richtung Frankfurt unterwegs. Die Schwerterin verlor die Kontrolle über ihr Auto, verletzte sich bei dem Alleinunfall schwer. Das teilte die Polizei Dortmund am Montag (9.5.) mit.

Ersten Ermittlungen zufolge beabsichtigte die 18-Jährige, die Ausfahrt der Anschlussstelle Schwerte-Ergste zu nehmen. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor die Frau in der Ausfahrt die Kontrolle über ihr Auto und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte sie gegen die auf dem Grünstreifen stehenden Bäume. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Die junge Schwerterin verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 11.000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.