An der Einmündung Westhellweg soll auf der Wannebachstraße eine neue Kreuzung entstehen, über die das geplante Gewerbegebiet (l.) erschlossen wird.
An der Einmündung Westhellweg soll auf der Wannebachstraße eine neue Kreuzung entstehen, über die das geplante Gewerbegebiet (l.) erschlossen wird. © Heiko Mühlbauer
Bauausschuss

Stadt Schwerte plant Gewerbegebiet im Grünen mit Wasserstoffleitungen

Ein Gewerbegebiet soll an der Wannebachstraße entstehen. Die Pläne dafür sind über 20 Jahre alt. Doch der Mangel an Gewerbeflächen und ein Gerichtsurteil ließen sie nun wieder aktuell werden.

9.000 Quadratmeter frei verfügbare Gewerbefläche gibt es derzeit noch in Schwerte. Das ist zu wenig, sagen Wirtschaftsfachleute. Denn nicht nur Neuansiedlungen benötigen zusätzliche Flächen, sondern auch bereits in Schwerte ansässige Unternehmen, die sich erweitern wollen.

Gericht verhindert Hochspannungsleitung

Stadtwerke planen wasserstoffgeeignete Infrastruktur

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.