Schwerter Gruppe belästigt: Polizei sucht einen Sittenstrolch

Fahndungsmeldung

Wildpinkler oder Exibitionist? Die Polizei sucht einen Mann, den sie als „Sittenstrolch“ bezeichnet. Er soll sich in Nordkirchen einer Gruppe von Schwertern unsittlich gezeigt haben.

Schwerte

, 07.08.2019, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei sucht nach einem Exibitionisten, der in Nordkirchen im Münsterland eine Gruppe von Besuchern aus Schwerte belästigt haben soll.

In der Polizeimeldung hießt es: „An eine Hauswand nahe des Altenhilfezentrums in Nordkirchen urinierte ein Unbekannter am Samstagmorgen um 11.05 Uhr und manipulierte anschließend an seinem Geschlechtsteil. Als ihn eine Personengruppe, bestehend aus drei Frauen und einem Mann (25 bis 52 Jahre) aus Schwerte auf sein Fehlverhalten ansprach, beleidigte der Sittenstrolch diese und fing an zu pöbeln. Anschließend ging er weiter.“

Personenbeschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 45 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Es handele sich um einen schlanken Mann mit Glatze, der eine braune Umhängetasche und einen schwarzen Mantel trug. Nach Angaben der Polizei sprach er mit osteuropäischem Akzent. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter Tel. (0 25 91) 79 30 entgegen.

Lesen Sie jetzt