Schwerter Wertstoffhof wird einen Titel verpassen

Wertstoffhof

Die Deutsche Umwelthilfe sucht bundesweit den besten Wertstoffhof. An Schwerte könnte dieser neue Wettbewerb vorbeigehen.

Schwerte

, 10.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Besonders beliebt in Schwerte ist der Wertstoffhof, weil man dort seinen Grünschnitt entsorgen kann.

Besonders beliebt in Schwerte ist der Wertstoffhof, weil man dort seinen Grünschnitt entsorgen kann. © Stadt Schwerte

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), zuletzt bekannt geworden durch die gerichtlich durchgesetzten Dieselfahrverbote, hat den kommunalen Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“ ins Leben gerufen.

Dieser Wettbewerb richtet sich an Wertstoffhöfe, die mit innovativen Konzepten einen herausragenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Kommunale Wertstoffhöfe gehören laut DUH zu den wichtigsten Anlaufstellen zur Erfassung von Produkten für die Wiederverwendung und das Recycling.

Die Sammelstellen leisten demnach einen außerordentlich wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele und zur Schonung von Ressourcen.

Das Problem ist der Teilnahmeschluss

Auch in Schwerte wird der Wertstoffhof von den Bürgern intensiv genutzt, zumindest vor der Corona-Zeit war das so. Eine Chance auf den Titel hat der Schwerter Wertstoffhof allerdings nicht. Das geht aus einer Stellungnahme der Stadt Schwerte hervor. Das Problem ist der Teilnahmeschluss.

Der Wettbewerb der Deutschen Umwelthilfe ist der Stadt Schwerte bekannt, allerdings erst seit kurzer Zeit. Stadtsprecher Ingo Rous schreibt: „Konzeptionell hat sich die Stadt Schwerte noch nicht mit dem Wettbewerb befassen können und wird das auch bis zum Ende der Wettbewerbsfrist am 30. Juni nicht umsetzen können.“

Inhalte des Wettbewerbs sollen aber in der Weiterentwicklung des Wertstoffhofes der Stadt Schwerte einbezogen werden, so Rous.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt