Sölder Straße wird an der Autobahnbrücke erneut gesperrt

A1-Baustelle in Schwerte

Erst am Wochenende war die Sölder Straße wegen des Abrisses der A1-Autobahnbrücke gesperrt. Jetzt ist eine erneute Sperrung nötig.

Lichtendorf

, 17.09.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sölder Straße wird an der Autobahnbrücke erneut gesperrt

Bagger haben am Wochenende die südliche Hälfte der Autobahnbrücke abgerissen. © Carsten Freitag

Am Dienstagmorgen teilte die Stadt Schwerte in einer Mitteilung mit, dass die Sölder Straße in Schwerte-Lichtendorf erneut gesperrt werden muss. Das liege vor allem daran, dass beim Abriss der südlichen Brückenhälfte am vergangenen Wochenende nicht alle Arbeiten vollständig abgeschlossen werden konnten. Deshalb wird die erneute Sperrung der Landesstraße notwendig: von Dienstag, 17. September, bis zum Mittwochmorgen, 18. September, um 5 Uhr. Schul- und Linienbusverkehr sind somit nicht von der Sperrung betroffen.

Brücke wurde am Wochenende in Kleinteile zerlegt

Erst am vergangenen Wochenende hatten riesige Bagger die südliche Hälfte der A1-Autobahnbrücke abgerissen. Am Samstag wollte das Team von Straßen.NRW das Material von der Straße entfernen und am Sonntag noch eine Funkampel aufstellen.

Die Brücke wird seit mehreren Monaten vollständig erneuert. Nachdem im Frühjahr bereits die nördliche Brückenhälfte restauriert worden war, gehen jetzt die Arbeiten an der südlichen Hälfte weiter. Der Autobahnverkehr wird derzeit vollständig über das neu gebaute, nördliche Stück geleitet.

Die Bauarbeiten an der A1-Brücke über die Sölder Straße waren nötig, weil die Brücke der gestiegenen Lkw-Belastung nicht mehr gewachsen ist. Wegen großer Risse in den Widerlagern muss sie abgerissen und komplett neu gebaut werden. Insgesamt hat Straßen.NRW rund 6,15 Millionen Euro dafür kalkuliert. 2020 soll die Brücke dann fertig sein.

Lesen Sie jetzt