Sprayer haben den Bahnhofstunnel verschönert

Legales Sprühen

Aus den Boxen dröhnen die drückenden Bässe von HipHop-Musik. In der Luft liegt der leicht stechende Geruch von Lackfarbe. Dazwischen 22 Jugendliche in Overalls mit Mundschutz. Beim Spray-Event am Schwerter Bahnhofstunnel in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde auf Sicherheit geachtet.

SCHWERTE

, 18.06.2017, 15:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sprayer haben den Bahnhofstunnel verschönert

Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.

In den Wochen zuvor waren die 56 Pfeiler, die die Unterführung unter den Bahngleisen stützen, gereinigt und mit gelber Farbe grundiert worden. Am Samstagabend rückten nun die Sprayer an. Die Aktion von Faktor Ruhr und dem Jugendamt der Stadt wird von der Sparkasse gesponsert. Rund 20.000 Euro kostete die Verschönerung des Tunnels.

Schon in den vergangenen Wochen hatten sich die schwarzbraun verdreckten Pfeiler zu Lichtpunkten in der dunklen Unterführung gemausert. Am Sonntag bekamen sie zusätzlich Motive aufgesprüht.

Das Konzept stammt vom Herner Künstler Erich Füllgrabe, der sich für die Umsetzung mit Frederik Schneider und Jascha Goldenbogen die Graffiti-Experten von Faktor Ruhr mit ins Boot geholt hat. Der Verein für Sozialarbeit veranstaltet immer wieder legale Sprühaktionen.

Jugendliche überwiegend von der Realschule am Bohlgarten

Schon die Vorarbeit war aufwendig. „Wir haben die Motive mit Folie vorgeklebt“, erläutert Goldenbogen. Immer wieder zieht er von Pfeiler zu Pfeiler. Die Jugendlichen stammen überwiegend von der Realschule am Bohlgarten. „22 Jugendliche sind dabei“, erklärt Sozialarbeiter und Quarterback Peter Blaschke, der am Mikrofon Anweisungen gibt und moderiert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Spray-Event am Schwerter Bahnhofstunnel

Aus den Boxen dröhnen die drückenden Bässe von HipHop-Musik – in der Luft liegt der leicht stechende Geruch von Lackfarbe. Dazwischen Jugendliche in Overalls mit Mundschutz. Beim Spray-Event am Bahnhofstunnel in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde auf Sicherheit geachtet.
18.06.2017
/
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.© Foto: Manuela Schwerte
Schlagworte Schwerte

Ein paar Nachbarn aus Holzen sind gekommen, um das Werk zu begutachten. „Jetzt wird alles hier schön gemacht und die hässliche Leitplanke bleibt“,sagt Uwe Görke-Gott, dessen Name sich auf der Spendertafel für das Lichtkunstwerk befindet, das Jörg Rost einst in den Tunnel einbaute. Lichtkunst und Pfeiler ergänzen sich gut. Aber dass der Landesbetrieb Straßen hier nicht tätig wird, ärgert ihn.

Unterführung wurde gesperrt

Auch Bürgermeister Heinrich Böckelühr spazierte durch die für diesen Anlass komplett gesperrte Bahnhofsunterführung. „Das wird richtig schön“, glaubt er. Und Recht hat der Mann. Um 20.45 ziehen Goldenbogen und Schneider die ersten Folien ab. Und man kann die Blauen Quadrate am Eingang von der Stadt her erkennen.

„Der Tunnel symbolisiert einen Durchgang“, erläutert Judith Bäcker vom Jugendamt das künstlerische Konzept. Man geht von der verpixelten digitalen Welt, über eine gerasterte und eine Kopie zum realen Abbild und wieder zurück. Dabei werden die Figuren nicht nur deutlicher, sondern auch immer heller zur Mitte hin. Das gibt dem dunklen Tunnel auch etwas Helligkeit.

Am nächsten Morgen ist alles fertig. Von den Sprayern und ihren 200 Dosen Lack ist nichts mehr zu sehen. Nur der Tunnel, der wirkt plötzlich anders, halt wie Kunst.

Lesen Sie jetzt