Nach Corona-Pause

Stadtwerke tauschen jetzt wieder Wasser- und Gaszähler aus

Die Stadtwerke Schwerte schicken seit Anfang der Woche wieder ihre Mitarbeiter herum. Auch um bei den Kunden Gas- und Wasserzähler auszutauschen. Allerdings haben sie länger Zeit.
Mit Maske zu den Kunden: Die Stadtwerke-Mitarbeiter tauschen jetzt wieder Zähler aus.
Mit Maske zu den Kunden: Die Stadtwerke-Mitarbeiter tauschen jetzt wieder Zähler aus. © Stadtwerke Schwerte

Bis Ende des Jahres 2020 hätten die Stadtwerke Schwerte eigentlich 1.712 Gaszähler und 1.210 Wasserzähler gegen neue Modelle austauschen müssen. Das muss in einem gesetzlich vorgeschriebenen Turnuswechsel passieren. Bei Gaszählern beträgt der acht Jahre, bei Wasserzählern sechs Jahre.

Doch auch hier hatte Corona in diesem Jahr Einfluss. Die Stadtwerke Schwerte mussten diese Arbeiten einstellen und eine Zwangspause verfügen.

Frist ist bis Mitte 2021 verlängert

Seit Montag, 15. Juni, aber würde man wieder Monteure rausschicken, damit sie bei den Kunden die Zählerwechsel vornehmen, hieß es nun – unter Einhaltung strenger Hygiene-Regeln.

Was Stadtwerken wie Kunden mehr Zeit verschafft: Die Frist für den Austausch dieser Zähler wurde bis Mitte des Jahres 2021 verlängert. Und die Mitarbeiter der Stadtwerke stehen nicht plötzlich vor der Tür: „Betroffene Kunden werden zwei Wochen vor dem Wechseltermin schriftlich informiert, versichern die Stadtwerke.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt