Staugefahr auf der A1 bei Schwerte: Bauarbeiten an der Autobahnbrücke Sölder Straße

A1

Der Landesbetrieb Straßen.NRW, warnt für Freitag, den 28. Februar, vor Staugefahr an der A1-Autobahnbrücke über die Sölder Straße. Grund dafür sind Bauarbeiten.

Lichtendorf

, 27.02.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Autobahnbrücke Sölder Straße herrscht am Freitag, dem 28. Februar, Staugefahr. Nur ein Fahrstreifen steht zur Verfügung.

Auf der Autobahnbrücke Sölder Straße herrscht am Freitag, dem 28. Februar, Staugefahr. Nur ein Fahrstreifen steht zur Verfügung. © Carsten Freitag

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, kurz Straßen.NRW, warnt für Freitag, den 28. Februar, vor Staugefahr zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Schwerte in Fahrtrichtung Köln.

Neubau der Brücke neigt sich dem Ende

Grund dafür ist die Autobahnbrücke Sölder Straße, an der gelbe Baustellenmarkierungen nachgeklebt werden. Die Langzeitbaustelle an der Autobahnbrücke soll bis zum Sommer 2020 fertiggestellt werden. Begonnen hatten die Arbeiten Mitte des Jahres 2018. Grund dafür war das alte und marode Altbauwerk der Brücke.

Die nördliche Seite des Neubaus ist schon seit längerem fertig. Momentan wird an der Südseite des Projekts gearbeitet. Der letzte Feinschliff an der Sölder Straße soll in den Sommerferien gemacht werden, um die Schulbusse nicht zu behindern.

Dann werden Entwässerungsleitungen rechts und links der Fahrbahn verlegt, bevor die Straße in ihren Ursprungszustand versetzt wird.

Nur ein Fahrstreifen frei

Die Bauarbeiten am 28. Februar beginnen um 8 Uhr am Morgen. Für den Verkehr in Fahrtrichtung Köln steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Straßen.NRW rät Ortskundigen dazu den Bereich der Baustelle großräumig zu umfahren.

Lesen Sie jetzt