Corona-Krise: Tanzschule Thiele in Schwerte bietet den Tanzunterricht jetzt per Video an

hzCoronavirus

Am Montag musste die Tanzschule Thiele wegen des Coronavirus schließen. Mit Online-Kursen will man Kunden trotzdem zum Tanzen bewegen. Das ist nur der Anfang, denn das Team hat mehr Ideen.

Schwerte

, 19.03.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Not macht erfinderisch. In Zeiten von Coronavirus, von Kontaktverbot und Veranstaltungsabsagen leidet auch die Tanzschule Thiele in Schwerte. Und wenn die Kunden eben nicht zur Tanzschule kommen können, bringt man die Tanzstunden eben zu ihnen nach Hause.

Die Idee hatten Björn Thiele und sein Team schon am Sonntag Realität werden lassen – wenige Stunden, bevor man am Montag wegen der strengen Auflagen der Landesregierung schließen musste.

„Wir hatten mit einer Schließung gerechnet, aber dass es so schnell gehen würde, hat uns schon überrascht“, sagt der Tanzschul-Chef. Für die Übergangszeit bis zum 19. April gibt es jetzt Tanzstunden per Video. Auf dem eigenen YouTube-Kanal zeigt das Thiele-Team die wichtigsten Schritte und Figuren für zuhause.

Verschiedene Tänze, Schwierigkeitsgrade und Schritte

Das gilt für Paartänze in Standard oder Latein, aber auch für den Solotanzbereich im Streetdance oder Hip-Hop. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade und Figuren, die man Schritt für Schritt erlernen kann.

„Wir planen auch Kurse für Kinder. Und wir sind dran, Tik-Tok-Videos für Kinder und Jugendliche vorzubereiten, die sie dann über die App abrufen können“, erklärt Thiele die weiteren Planungen.

Freizeit in tanzschulfreien Zeiten? Auf keinen Fall, sagt er. „Für uns ist es aktuell viel aufwendiger. Und es ist auch Neuland, so mit unseren Kunden zu kommunizieren. Instagram, Facebook, Tik Tok, YouTube und die Homepage, das sind fünf Kanäle, die wir gerade bespielen.“

Tanzstunden, die jetzt ausfallen, werden nachgeholt

Die Schwerter Tanzschule war zwar schon immer aktiv in den sozialen Medien. Aber in der Breite sei es eben eine besondere Herausforderung. Hinzu kommt weitere Arbeit im Hintergrund: Mitglieder informieren, den Liveticker auf der Homepage aktuell halten und andere organisatorische Arbeit.

„Wir arbeiten gerade an einem Ersatzprogramm. Die Stunden, die jetzt ausfallen, sollen nachgeholt werden.“ Die Tanzschule nimmt von allen Mitgliedern einen Jahresbeitrag, zu dem eine gewisse Stundenanzahl garantiert wird. Alles, was bis zum 20. April ausfällt, wolle man später im Jahr nachholen. Aber: „Wenn wir dann nicht wieder öffnen können, wird es Gutschriften oder ähnliche Alternativen geben.“

Bald soll es auch eine Tanzkurs-App geben

Das beste aus schwierigen Zeiten machen, das ist derzeit die Devise in der Schwerter Tanzschule. „Wir hoffen, dass die Situation so für alle erträglicher wird“.

Und da gäbe es noch eine Möglichkeit: „Man könnte die Kurse auch live übertragen, mit dem Gedanken haben wir gespielt. Aber da gibt es rechtliche Einschränkungen. Zum Beispiel die Gema“, so Thiele weiter.

Stattdessen hat er aber eine andere gute Nachricht für seine Mitglieder: „Wir arbeiten im Hintergrund noch an einer App, die sowieso im Laufe des Jahres gekommen wäre.“ Da können alle Thiele-Schüler ihren Kurs herunterladen und zuhause nachtanzen. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran und hoffen, dass die App schon in den nächsten 14 Tagen kommen kann.“

Sowieso sei die derzeitige Situation für alle schwer genug. Einzelhändler, Gastronomen, generell Selbstständige: Man müsse sich etwas einfallen lassen. Denn – und das weiß Björn Thiele ganz genau – „wenn von jetzt auf gleich die Mitgliederbeiträge wegfallen, ist das unser Todesstoß.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Rückholaktion wegen Coronavirus
Schwerter (82) tagelang in Hotel-Quarantäne in Ägypten: „Man fühlte sich wie im Käfig“