Unfall auf der Schwerterheide: Rollerfahrer muss ins Krankenhaus

Ostberger Straße

Ein schwer verletzter Rollerfahrer (62) – das ist die Folge eines Unfalls, der sich auf der Schwerterheide ereignete. Der Mann hatte sogar noch versucht auszuweichen, aber wohl zu spät.

Schwerte

, 04.10.2020, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei musste am Freitag zum Unfall auf die Heide ausrücken.

Die Polizei musste am Freitag zum Unfall auf die Heide ausrücken. © picture alliance/dpa

Laut Angaben der Polizei vom Sonntag passierte der Unfall bereits am Freitag um 13.05 Uhr. Eine 37-jährige Schwerterin wollte demnach mit ihrem Opel Astra von der Ostberger Straße nach rechts in die Römerstraße abbiegen.

Dies aber, so die Polizei weiter, „schien der hinter ihr fahrende 62-jährige Schwerter mit seinem Roller zu spät bemerkt zu haben.“ Der Rollerfahrer habe eine Notbremsung hingelegt, um zu verhindern, dass er in den Astra vor ihm hineinrast.

62-Jähriger muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Dabei verlor der 62-Jährige aber offenbar das Gleichgewicht und die Kontrolle über den Roller. „Er kam zu Fall und verletzte sich schwer“, heißt es von der Polizei.

Der Rollerfahrer musste mit eine Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen werden musste.

Der Roller wurde abgeschleppt. Der daran entstandene Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Die Unfallaufnahme vor Ort dauerte bis gegen 14.20 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt