Unfallflucht

Unfallflucht an der Ruhrbrücke: Polizei sucht nach dem Unfall-Opfer

Nach einer Unfallflucht an der Ruhrbrücke sucht die Polizei nicht nach dem Verursacher des Unfalls, sondern nach dem Fahrer des beschädigten Wagens.
Zu einem Unfall kam es am Donnerstagnachmittag in Schwerte. © picture alliance/dpa

Die Schwerter Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht nach den am Unfall beteiligten Personen. Dabei geht es nicht um den Verursacher des Unfalls, sondern um den Fahrer oder die Fahrerin des beschädigten Autos.

Polizei sucht Fahrer des beschädigten Autos

Am Donnerstagnachmittag (10.3.) befuhr eine 53-jährige Schwerterin gegen 16.30 Uhr mit ihrem Auto die Bethunestraße in Richtung Ergste. Als sie nach rechts auf die Letmather Straße abbiegen wollte, übersah sie ein rotes Auto, das an der Kreuzung vor der roten Ampel wartete. Die 53-Jährige versuchte noch, nach rechts auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden, doch blieb ohne Erfolg.

Das beschädigte rote Fahrzeug hielt im Anschluss an den Unfall an der nächsten Bushaltestelle gegenüber der Star-Tankstelle an. Die Schwerterin fuhr nach ein paar Metern ebenfalls an die Seite. Als sie zum roten Wagen gehen wollte, setzte dieser die Fahrt in Richtung Ergste fort.

Die Polizei Schwerte bittet die Fahrerin beziehungsweise den Fahrer des beschädigten roten Autos mit einem UN-Kennzeichen, sich an die Polizeiwache Schwerte unter Tel. (02304) 921-3320 zu wenden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.