Polizeibericht

Ungebremst in parkendes Auto gefahren: Polizei klärt Unfallflucht auf

Die Unfallflucht im Klusenweg ist aufgeklärt. Aufmerksame Zeugen fiel ein schwer beschädigter VW-Golf auf. Die Polizei konnte den Fall aufklären.
Hier im Klusenweg kam es zu dem Unfall. © Stadt Schwerte / Ingo Rous

Seit Mittwoch war die Polizei auf der Suche nach einem metallicblauen VW-Golf, beziehungsweise dessen Fahrer. Der war nämlich ungebremst in einen parkenden Pkw gefahren und hatte sich dann von der Unfallstelle entfernt hatte, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Ein Mitarbeiter einer Autovermietung hat jetzt den entscheidenden Hinweis auf das Verursacherfahrzeug gegeben.

64-Jährige Frau mit beschädigtem Golf

Nachdem eine 64-jährige Dortmunderin mit ihrem stark beschädigten VW Golf die Autovermietung in Schwerte am Donnerstagmorgen (07. Oktober) aufsuchte und im Anschluss zu einer Schwerter Werkstatt gefahren war, verständigte ein Mitarbeiter der Autovermietung, der von der Fahndung aus den örtlichen Medien erfahren hatte, die Polizei.

Die Polizisten trafen in der Werkstatt sowohl die 64-jährige Dortmunderin als auch ihr Fahrzeug an. Die Schäden an ihrem Pkw passten zum Schadenbild des auf dem Klusenweg beschädigten Wagens. Die Frau räumte darauf hin ein, für den Verkehrsunfall verantwortlich gewesen zu sein. Die Polizei stellte ihren Führerschein sicher.

Lob für aufmerksame Zeugen

Lob gab es von der Polizei für die aufmerksamen Zeugen: „Dieser Ermittlungserfolg ist ein ideales Beispiel für eine gute Zusammenarbeit zwischen der Polizei, der Presse und einer aufmerksamen Bevölkerung“, schreibt Polizeisprecher Christian Stein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.