Mehmet Dogan hat Streit mit der SCHUFA, von der er aufgrund einer Verwechslung einen Negativeintrag erhielt.
Mehmet Dogan möchte anonym bleiben. Er hat Streit mit der Schufa, von der er aufgrund einer Verwechslung einen Negativeintrag erhielt. © SCHUFA/Staab; Grafik: Dittgen
Kreditwürdigkeit

Schwerter (48) wird Opfer einer unglaublichen Verwechslung

Seine Bank berichtete ihm von einem Negativ-Eintrag bei der Schufa – der geplante Kredit damit unmöglich. Selbst seine Frau zweifelte irgendwann: „Mehmet, was hast du gemacht?“

Seit 35 Jahren wohnt der in der Türkei geborene Mehmet Ali Dogan in Schwerte. „Mein Name ist in der Türkei sehr verbreitet. Dort heißt gefühlt jeder zweite Mehmet Dogan“, erklärt er lachend. Zum Lachen war ihm jedoch in den vergangenen Monaten nicht zumute.

Anfang Dezember: Ein Anruf von der Bank

Doppelgänger, der jedoch nicht in Schwerte wohnt

„Ganze Zeit das Gefühl, dass es ein Fehler ist“

„Mehmet, was hast du gemacht?“

Fast 1000 Euro Anwaltskosten

Schufa kann keine Kontaktaufnahme nachvollziehen

Schutz­gemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.