Unsichere Fahrweise verrät 71-jährigen Rollerfahrer in der Nacht

Polizeibericht

Kurz vor Mitternacht stoppte eine Polizeistreife am Samstagabend einen 71-jährigen Rollerfahrer bei Iserlohn-Hennen. Die Beamten entdeckten nicht nur Hinweise auf Alkoholkonsum.

Hennen

, 03.05.2020, 13:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die unsichere Fahrweise des Seniors auf dem Motorroller fiel ihnen auf. Sogar Ausfallerscheinungen beobachteten die Zeugen bei dem Verkehrsteilnehmer, der am Samstagabend kurz vor Mitternacht auf der Hennener Straße und im Kalthofer Feld unterwegs war. Deshalb alarmierten sie die Iserlohner Polizei, wo die Meldung um 23.24 Uhr einging.

Mann war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins

Eine Streife machte sich auf den Weg und traf auf einen 71-Jährigen aus Menden, der überprüft wurde. Bei der Kontrolle ergaben sich laut Polizeibericht Hinweise darauf, dass der Mann Alkohol getrunken habe. Außerdem sei er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins gewesen, obwohl sein Roller deutlich schneller als 25 Stundenkilometer gefahren sei. Dafür müsse man mindestens eine Fahrerlaubnis der Klasse haben.

Polizei ließ dem Rollerfahrer eine Blutprobe entnehmen

Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Vorgeworfen wird ihm von der Polizei jetzt eine Trunkenheitsfahrt und der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Lesen Sie jetzt