Verdi-Warnstreik: Welche Busse in Schwerte fahren noch? Wie komme ich nach Dortmund?

hzWarnstreik

Verdi ruft den öffentlichen Nahverkehr für Dienstag zum Streik auf. Manche Linien werden garantiert nicht fahren. Anderswo gibt es Hoffnung. Fest steht: Auf den Straßen wird es eng.

Schwerte

, 28.09.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wenn Verdi für Dienstag bundesweit zu Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr aufruft, sind zwei Schwerter Buslinien auf jeden Fall betroffen. Die Gewerkschaft hat unter anderem die Beschäftigten der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) und der DSW21 zu einem ganztägigen Streik aufgerufen.

Jetzt lesen

Sondersituation bei der VKU

Für die VKU fahren viele Fremdunternehmen, die nicht dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst unterliegen. Deshalb sei die Lage in Schwerte noch verhältnismäßig entspannt, so VKU-Sprecherin Inga Fransson. Deshalb gibt es für die Linien C31 (Schwerterheide nach Dortmund-Holzen) C32 (Schwerte Bahnhof nach Ergste) und C33 (Ringlinie vom Bahnhof zum Bahnhof) auf der Internetseite der VKU eine Liste, welche Busse noch fahren. Grob gesagt, fällt jeder zweite Bus aus. Im Schulverkehr finden zumindest die meisten Fahrten nach Stand vom Montagnachmittag statt.

Jetzt lesen

Wann welcher Bus genau fährt, kann man auf einer Liste auf der Internetseite der VKU nachsehen. Allerdings gibt das Unternehmen keine Gewähr, dass die dort aufgeführten Fahrten tatsächlich stattfinden.

In Dortmund geht nichts mehr

Anders sieht es im ÖPNV in Dortmund aus. Die DSW21, die in Schwerte für die Buslinie 430 und 435 mit Anbindung an Hörde zuständig ist, nimmt im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen ebenfalls am Warnstreik statt. Für Pendler nach Dortmund bedeutet, dass kein Bus nach Hörde fährt.

Jetzt lesen

Laut Informationen der DSW21 fallen in der Nachbarstadt sämtliche Stadtbahn- und Buslinien von Betriebsbeginn um 3.30 Uhr morgens bis zum Betriebsende um etwa 1.30 Uhr am 30. September betroffen sein werden.

Auch die Nacht-Express-Linien im gesamten Dortmunder Netz werden stillgelegt. Also auch betroffen: die Linie NE25.

Wer trotzdem fährt:

Nicht betroffen vom dem Streik sind Nahverkehrszüge wie die Ardeybahn nach Dortmund und die S-Bahn-Linien sowie die H-Bahn an der Dortmunder Universität.

Lesen Sie jetzt