Strubbelig wirken die Bäume an der Wittekindstraße, die bei der großen Aktion der Stadtgärtner nicht mit beschnitten worden sind.
Strubbelig wirken die Bäume an der Wittekindstraße, die bei der großen Aktion der Stadtgärtner nicht mit beschnitten worden sind. © Reinhard Schmitz
Straßenbäume

„Vergessene“ Platanen an der Wittekindstraße: Warum wurden nicht alle Bäume gestutzt?

Eigentlich sollten alle Kronen der mächtigen Platanen an der Wittekindstraße in Schwerte beschnitten werden. Doch nach Abschluss der Aktion blieben einige strubbelig zurück. Dafür gibt es einen Grund.

Die Absperrbaken für die Autos sind längst wieder verschwunden an den Einmündungen zur Wittekindstraße. Die Motorsägen, die schon morgens loskreischten, sind verstummt. Denn die Stadtgärtner haben ihre groß angelegte Baumpflege-Aktion, für die sechs Werktage im Januar eingeplant waren, längst beendet.

Stadt: Fehlende Arbeiten werden noch nachgeholt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.