Verwirrung um Parkplatzsituation an der Rohrmeisterei

hzSchranken am Parkplatz

Die Zeiten des kostenfreien Parkens an der Rohrmeisterei sind vorbei. Oder doch nicht? Während der Chef der Rohrmeisterei von Probeläufen spricht, sorgt ein Schild für Verwirrung.

Schwerte

, 03.03.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dass der Parkplatz an der Rohrmeisterei kostenpflichtig wird, ist schon lange bekannt. Schranken an der Ein- und Ausfahrt zum Gelände sowie ein Parkscheinautomat verrieten die Pläne bereits im vergangenen Jahr. Erste Besucher mussten schon für das Parken bezahlen.

Laut Schild kostet das Parken bald einen Euro pro Stunde

Damit fällt eine der größten kostenlosen Parkflächen in Schwerte weg. Die Rohrmeisterei sah sich zu diesem Schritt gezwungen, da viele Innenstadt-Besucher die Parkplätze nutzten und eigene Kunden bei der Suche nach einem Stellplatz leer ausgingen.

Demnächst müssen Autofahrer offenbar einen Euro pro angefangener Stunde zahlen, wenn sie einen der 110 Stellplätze vor der Rohrmeisterei nutzen möchten. So steht es zumindest auf dem Schild, das an der Einfahrt aufgestellt ist. Dieser Preis gelte rund um die Uhr, für einen gesamten Tag werden also 24 Euro fällig. Da es keinen Maximalbetrag gibt, könnte ein längeres Abstellen des Fahrzeuges teuer werden.

Der Besucher erhält an der Schranke ein Parkticket, das er gut aufbewahren sollte. Bei Verlust werden laut dem Schild 50 Euro fällig.

Jetzt lesen

Konzertbesucher von „Purple Schulz“ mussten bereits zahlen

Am Freitag Vormittag (28. Februar) waren die Schranken oben, auf dem Automaten davor stand „Freier Zugang“. Einen Tag zuvor – beim Konzert von „Purple Schulz“ – mussten die Besucher jedoch für ein Parkticket bezahlen, um den Parkplatz wieder verlassen zu können.

„Wir machen momentan ein paar Probeläufe, aber das System ist noch nicht im Betrieb“, sagt Rohrmeisterei-Chef Tobias Bäcker. Und schiebt hinterher: „Es gibt noch nichts zu vermelden.“

Der Automat zum Bezahlen der Parktickets an der Rohrmeisterei in Schwerte war bereits im Einsatz.

Der Automat zum Bezahlen der Parktickets war bereits im Einsatz. © Dennis Görlich

Restaurantgäste der Rohrmeisterei parken kostenlos

Ebenfalls auf dem Schild steht, dass Gäste des Restaurants der Rohrmeisterei den Parkplatz kostenlos nutzen können. Diese sollen ihr Ticket für die Ausfahrt mit Bezahlen der Rechnung erhalten.

„Das Schild ist erstmal improvisiert“, erklärt Bäcker. Dafür ist es aber sehr konkret: Nach dem Bezahlvorgang hat der Parkende 15 Minuten Zeit, den Parkplatz durch die Schranke zu verlassen. Für den Fall, dass kein Stellplatz frei ist, können Besucher den Parkplatz innerhalb von 10 Minuten wieder kostenlos verlassen.

Damit das gar nicht erst nötig ist, soll den Autofahrern künftig bereits an der Einfahrt angezeigt werden, ob ein freier Parkplatz zur Verfügung steht. Das Personal am Empfang der Rohrmeisterei kann die Situation zudem über einen Bildschirm verfolgen – so zumindest der Plan.

Jetzt lesen

Rohrmeisterei behält sich Schließung bei Veranstaltungen vor

Die Rohrmeisterei behält sich vor, den Parkplatz für bestimmte Veranstaltungen zu schließen. Für diesen Fall und falls der Parkplatz voll ist, verweisen die Verantwortlichen auf die Tiefgarage des City Centrums, die ebenfalls einen Euro pro Stunde kostet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt