Maekele Hailu ist als Geflüchteter aus Eritrea gekommen und hat in Deutschland das gefunden, wonach er gesucht hat.
Maekele Hailu ist als Geflüchteter aus Eritrea gekommen und hat in Deutschland das gefunden, wonach er gesucht hat. © Laura Schulz-Gahmen
Erfolgsgeschichte

Vom Geflüchteten zum Postzusteller – Maekele Hailus emotionaler Weg

Die Wahl haben, das kannte Maekele Hailu nicht. Trotzdem hat er sich genau dafür entschieden, indem er aus Eritrea flüchtete. In Deutschland hat er gefunden, was ihm in der Heimat fehlte.

Emotional ist die Geschichte von Maekele Hailu (25) aus Eritrea – emotional aber auch ermutigend. Und ein positives Beispiel für alle, denn er hat als Geflüchteter genau das geschafft, was er sich immer gewünscht hat: Er hat eine Arbeit, die ihm Spaß macht und darf seine Meinung frei äußern.

Ein langer Weg bis Deutschland

Praktikum brachte ihn zur Deutschen Post

„Arbeit geht vor“

Prüfung „super bestanden“

Meinungsfreiheit gibt es nicht

Flüchtlingsinitiative Deutsche Post

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.