Welche Kita in Schwerte soll es sein? Navigator für 2021 ist offen

Kita-Plätze

In welche Kita in Schwerte soll es gehen? Wer 2021 einen Platz für sein Kind braucht, der kann das nun im Kita-Navigator. Das zumindest empfiehlt die Stadt Schwerte.

Schwerte

, 01.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vormerkungen für Kita-Plätze können im Kita-Navigator gemacht werden.

Vormerkungen für Kita-Plätze können im Kita-Navigator gemacht werden. © picture alliance/dpa

Oft weiß man als Elternteil noch gar nicht, wie die Familiensituation im kommenden Jahr sein wird. Und plötzlich braucht man einen Kita-Platz. Damit man nicht ohne da steht, gibt es jetzt schon die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen, denn ganz so einfach bekommt man die Plätze nicht.

Vormerkung ist Voraussetzung

Die Vormerkung im Kita-Navigator ist Voraussetzung für den Erhalt eines Platzes in Kitas, die sich in städtischer, kirchlicher oder freier Trägerschaft befinden. Vormerkungen sollten online über den Kita-Navigator bis zum 31. Oktober 2020 vorgenommen worden sein.

„Überprüfen Sie auch bestehende Vormerkungen, da eine Wiedervormerkung notwendig ist, wenn ihr Kind zum gewünschten Aufnahmedatum keinen Kita-Platz in Anspruch genommen hat“, rät der zuständige Dezernent der Stadt Schwerte, Tim Frommeyer.

Nicht benötigte Plätze wieder freigeben

Ab dem 11. Januar 2021 werden alle Schwerter Kitas die Zusagen für die Kita-Plätze zum 1. August 2021 versenden. Bei einer Zusage ist es zur Annahme des Kita-Platzes notwendig, dass Eltern den Betreuungsvertrag der KiTa ihrer Wahl unterschreiben. Grundsätzlich wird ein Kita-Platz weiter vergeben, wenn der angebotene Platz nicht binnen einer Woche mit Unterzeichnung des Betreuungsvertrages angenommen worden ist.

Wenn für mehrere Kitas Vormerkungen eingegeben wurden, ist es auch möglich, dass Eltern mehrere Platzzusagen erhalten. Tim Frommeyer: „Bitte geben Sie bei mehreren Platzzusagen die nicht benötigten Plätze wieder frei, indem Sie dies kurz telefonisch der entsprechenden KiTa mitteilen.“

Platzvergabe bis Mitte März

Diese Plätze werden im Rücklaufverfahren weiter vergeben. Daher wird die Platzvergabe voraussichtlich bis Mitte März 2021 andauern. „Sollten Sie keinen Kita-Platz für Ihr Kind erhalten, ist eine Wiedervormerkung im Kita-Navigator notwendig, damit die Vormerkung auch für das nächste Kita-Jahr bestehen bleibt“, sagt Andreas Pap, Leiter des Jugendamtes der Stadt Schwerte.

Er empfiehlt Eltern, sich selbst ein Bild von der Kindertageseinrichtung zu machen und einen Besichtigungstermin, denn: „Den persönlichen Eindruck über eine Kita kann die Vormerkung natürlich nicht ersetzen“. Eine Registrierung im Kita-Navigator kann auch über die Kita, für die Kinder vorgemerkt werden sollen, vorgenommen werden.

Weitere Informationen

  • Gerne hilft bei der Eingabe das Jugendamt im Rathaus Am Stadtpark. Ab dem 14. Oktober 2020 können Termine mit Doris Wybierek vereinbart werden. Sie ist telefonisch unter 02304 104395 erreichbar oder per Mail unter doris.wybierek@stadt-schwerte.de.
  • Für unter-dreijährige Kinder stehen zudem Tagespflegeplätze zur Verfügung. Bei der Fachberatung für Tagespflege erhalten Interessierte bei Brigitte Ossa, Tel. 02304 104374 und bei Larissa Wahl, Tel. 02304 104480 weitere Informationen.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt