Wärter in der JVA Drüpplingsen fast zu Tode geprügelt

Prozessbeginn

DRÜPPLINGSEN Die Untersuchungshäftlinge prügelten den Vollzugsbeamten fast zu Tode, um aus der Jugendstrafanstalt Drüpplingsen fliehen zu können. So beschreibt die Anklage das brutale Geschehen vom 24. August 2008, für das sich zwei junge Männer ab Montag vor dem Hagener Landgericht verantworten müssen.

von Von Reinhard Schmitz

, 04.07.2009, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als er die Tür öffnete, wurde er zu Boden geschlagen und getreten. Damit der Wärter keinen Notruf auslösen konnte, prügelten die beiden Häftlinge weiter, bis er sich nicht mehr regte. Doch weil andere Bedienstete die Tat bemerkten, misslang die Flucht. Der Beamte ist bis heute dienstunfähig.

Lesen Sie jetzt