Warum Ines Göge ihren Hochzeitsladen in Westhofen eröffnet

hzGeschäfte in Schwerte

Alles für eine gelungene Hochzeit außer Brautkleid und Smoking will Ines Göge an der Reichshofstraße anbieten. Wie ihr Hochzeitsladen werden soll, verriet sie uns schon im Vorfeld.

Schwerte

, 27.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rohe Wände, etliche Werkzeuge und eine Familienmutter, die selbst zu Pinsel und Farbe greift. Noch ist das Ladenlokal in der Reichshofstraße 87 eine Baustelle, doch bis zur Eröffnungsfeier am 22. November soll hier ein bunter Hochzeitsladen entstehen. Ines Göge und ihr Ehemann werkeln hier in Alleinarbeit an der Geschäftseröffnung ihres Hochzeitsladens in Westhofen.

Die Hochzeitsagentur „4JahresHOCHZeiten“ betreibt Ines Göge schon seit Längerem - bisher von Zuhause aus. Sie bietet ihre Dienste als Hochzeitsplanerin, Hochzeitssängerin und Traurednerin an.

Jetzt will die Westhofener Unternehmerin ihren Traum vom eigenen Laden verwirklichen. „Ich habe seit der Gründung meiner Agentur den Wunsch nach einem eigenen Showroom, in dem auch Workshops stattfinden und Hochzeitsträume wahr werden. Dieser Traum erfüllt sich nun und ich kann Brautpaare und Verwandte in hochzeitlicher Atmosphäre beraten.“, sagt Ines Göge.

Breites Angebot rund ums Thema Hochzeiten

Neben dem Showroom bietet die Hochzeitsplanerin fünfzehn verschiedene Workshops an: vom Traureden schreiben über die Erstellung eines Tagesablaufs für den Hochzeitstag bis zur Suche nach der richtigen Trauungszeremonie. Zudem gehören zu ihrem Angebot auch Hochzeitsberatung, eine Ecke mit Hochzeitsliteratur sowie der Verkauf und Verleih von Hochzeitsdekoration - zum Teil aus eigener Herstellung.

Dass die leerstehende Ladenzeile in der Reichshofstraße wieder mit Leben erblüht, ist auch Ergebnis der Westhofener Stadtteilkonferenz, bei der im November und Mai Ideen für eine Belebung des Ortsteils gesucht wurden. „Ich habe an der Konferenz selber teilgenommen. Da ich selber in Westhofen wohne und meine Kinder hier zur Schule gehen, kann ich so Familie und Arbeit bestmöglich verbinden.“, erklärt die Hochzeitsplanerin. „Außerdem sollte das Schwerter Stadtleben nicht nur in der Innenstadt stattfinden. Auch die Stadtteile sollten belebt sein“.

Für die Zukunft plant Ines Göge übrigens nicht nur kreative Workshops für Hochzeitspaare - auch Angebote für Kinder und Jugendliche sollen Teil ihres Hochzeitsladens werden. Zusammen mit einer Geschäftspartnerin will sie Workshops rund um das Thema Kalligrafie und kreatives Schreiben anbieten.

Eröffnungsfeier mit ersten Einblicken

Erstmal will sich die Hochzeitsplanerin allerdings auf ihre Eröffnung fokussieren. Insgesamt vier Jahre Planung und große Unterstützung ihrer Familie, besonders ihres Mannes, stecken in ihrem Start-Up.

Die Eröffnungsfeier findet am 22. November um 15 Uhr bis 20 Uhr und am 23. November von 11 Uhr bis 17 Uhr statt. Wer die Stücke aus eigener Produktion vorher betrachten will, bekommt dazu am 17. November auf der Kreativmesse „friedas and friends“ in der Rohrmeisterei die Chance.

Drei persönliche Tipps gibt Ines Göge Hochzeitspaaren mit auf den Weg. „Ein Taschentuch für Freudentränen, Traubenzucker gegen schwache Nerven und eine Melodie auf den Lippen.“

Lesen Sie jetzt