Was am Montag in Schwerte wichtig wird: Die Sache mit der Bonpflicht in jedem Laden

Schwerte kompakt

Seit Jahresbeginn muss jedes Geschäft seinen Kunden einen Kassenbon aushändigen. Die Meinungen dazu sind geteilt. Außerdem: Keine großen Schotterbeete mehr auf dem Katholischen Friedhof.

Schwerte

, 06.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was am Montag in Schwerte wichtig wird: Die Sache mit der Bonpflicht in jedem Laden

Großflächige Schotterbeete sind auf dem Katholischen Friedhof Schwerte jetzt verboten. © Reinhard Schmitz

Das sollten Sie wissen:

  • Im gesamten Schwerter Stadtgebiet sind kleine und große Schätze versteckt, die nur darauf warten, gefunden zu werden. Zum Geocaching wird lediglich ein Smartphone benötigt. (RN+)

  • Die Schotterbeet-Mode hat auf die Grabgestaltung übergegriffen. Die Mariengemeinde verbietet jetzt großflächige Steinwüsten auf dem Katholischen Friedhof. (RN+)

  • Seit dem 1. Januar gilt deutschlandweit in jedem Geschäft mit elektronischer Kasse die Bon-Pflicht. Darauf erleben die Geschäftsbetreiber in der Innenstadt gemischte Reaktionen. (RN+)

Das Wetter:

Kein Frost, viel Sonne: Der Montag startet bei 3 Grad mit leichten Wolken, die sich zum Mittag hin auflösen. Bei Sonnenschein klettert das Thermometer dann in Richtung 6-Grad-Marke. Bis zu sieben Stunden soll uns die Sonne verwöhnen. Nachts werden die Wolken wieder dichter, die Temperaturen sinken auf 2 Grad ab.


Das können Sie am Montag in Schwerte und Umgebung unternehmen:

  • Für Sport-Fans: Zum gemeinsamen Nordic-Walking lädt die Turngemeinde Westhofen ein. Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Turnhalle Wasserstraße.

  • Für Lesefreunde: Der Nachbarschaftstreff der Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft öffnet seine Bücherstube. Gelegenheit zum Besuch ist von 15 bis 17 Uhr an der Lichtendorfer Straße 25b.

  • Für Romantiker: Das Winterleuchten verzaubert von 17 bis 20 Uhr den Westfalenpark in Dortmund. Einlass ist von 17 bis 20 Uhr durch das Tor An der Buschmühle 3.

Hier wird geblitzt:

Der Kreis Unna schickt seine Blitzertrupps nach Kamen, Werne und Bönen.

Die Stadt Iserlohn kündigt Radarkontrollen in den Ortsteilen Sümmern und Griesenbrauck an.

In Hagen blitzen Stadt und Polizei an folgenden Straßen: Am Karweg, Hammacher Straße, Frankfurter Straße, Im Kley, Enneper Straße und Oedenburgstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Schwerte aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt