Was macht die Feuerwehr-Uniform im Schaufenster eines Modegeschäfts in der Fußgängerzone?

hzFeuerwehr

Was ist denn das? Eine Feuerwehr-Uniform im Schaufenster einer Mode-Boutique, ein Warndreieck im Fenster bei Foto Dunke – in Schwerte hat sich die Feuerwehr etwas ausgedacht.

von Julia Dolinsky

Schwerte

, 25.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein ungewohnter Anblick erwartet einen beim Schlendern durch die Schwerter Fußgängerzone. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man im Schaufenster zwischen Markenpullovern eine Feuerwehr-Uniform. Daneben ein großes Plakat der Feuerwehr. Und nicht nur in dem Modegeschäft am Eingang zur Fußgängerzone ist die Feuerwehr derzeit sehr präsent.

Vor einiger Zeit sei die Schwerter Feuerwehr auf sie zugekommen, berichtet Ladenchefin Ulrike Hitzegrad. Denn die Feuerwehr ist ständig auf der Suche nach Nachwuchskräften. Ulrike Hitzegrad sagte zu. Die Feuerwehr unterstützt sie gerne: Vor einigen Jahren hatte Ladenchefin der Feuerwehr sogar eine Schaufensterpuppe gesponsort.

Wenig später hing die Uniform nebst einem Plakat im Schaufenster von contrast und die Flyer stehen vor der Kasse.

Junge Menschen an den Beruf heranführen

„Willst du Spaß haben, Freunde finden, Abenteuer erleben und technische Fähigkeiten erlernen?“ Mit vielen Bildern und einer aufwendigen Broschüre versucht die Jugendfeuerwehr junge Menschen in Schwerte anzusprechen.

Denn die Erfahrung zeigt, am besten findet man engagierte Helfer, wenn man sie möglichst früh an die Rettungsdienste bindet. Der Plan geht auf, berichtet eine Verkäuferin. Viele blieben vor dem Schaufenster stehen und schauten sich die Sache genauer an. Gerade Omas mit ihren Enkeln würden häufig in den Laden kommen und sich informieren.

Im Schaufenster von Foto Dunke steht ein Warndreieck der Feuerwehr neben einem Feuerlöscher.

Im Schaufenster von Foto Dunke steht ein Warndreieck der Feuerwehr neben einem Feuerlöscher. © Julia Dolinsky

Die Mitarbeiter freut das. Geschäftsführerin Ulrike Hitzegrad setze sich schon immer sehr für soziale Projekte ein, erklärt sie.

Weitere Schaufenster geplant

Die Feuerwehr möchte mit dieser umfassenden Werbung in Schwerte aktive Mitglieder und vor allem Mitglieder für die Jugendfeuerwehr gewinnen. Denn die Feuerwehr in Schwerte setzt auf aktive Freiwillige Wachen,. „Wir brauchen Mitglieder und wollen zeigen, wer wir sind“, erzählt Wachenleiter Wilhelm Müller.

Leerstände, aber auch Schaufensterplätze in Geschäften werden mit der Werbung ausgestattet. So sind neben dem Ladenlokal „contrast“ bereits ein Leerstand gegenüber von Brillen Rauh ausgestattet worden und eine kleine Playmobilstadt in einem Schaufenster in der Mährstraße in Planung. Bei Foto Dunke ist ein Warndreieck der Feuerwehr aufgestellt.

Der Aktion ist kein Ende gesetzt; solange der Platz in den Schaufenstern nicht gebraucht wird, möchte die Feuerwehr den Platz für ihre Werbung nutzen.

Lesen Sie jetzt