Wegen der Hitze: Nordwall ist zum Ferien-Ende fertig - bleibt aber noch gesperrt

Schwerter Innenstadt

Ab wann ist der Nordwall in der Innenstadt wieder frei? Die Stadt hatte gehofft: pünktlich zum Ferien-Ende am Mittwoch. Eigentlich hätte man das auch geschafft, wäre da nicht das Wetter.

Schwerte

27.08.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen der Hitze: Nordwall ist zum Ferien-Ende fertig - bleibt aber noch gesperrt

Der Nordwall ist fertig, bleibt aber noch gesperrt. © Ingo Rous/Stadt Schwerte

„Alle Leitungen sind verlegt, der Asphalt ist aufgetragen, aber die Straße Nordwall kann erst am Donnerstag wieder freigegeben werden - frühestens“, teilte die Stadt Schwerte am Dienstag mit. Denn die große Hitze habe dem Vorhaben, schon am Mittwoch die Sperrbaken zu entfernen, einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Seit Mitte Juli waren im Nordwall Fernwärme- und Versorgungsleitungen verlegt worden - auch für das Café Extrablatt, das an der Hüsingstraße entstehen wird. Deshalb war die Straße gesperrt worden, zunächst zwischen Hüsingstraße und Kleppingstraße und dann in einem zweiten Bauabschnitt zwischen Kampstraße und Goethestraße.

Stabil genug für Busse und Lastwagen? Neue Prüfung am Donnerstag

„Die Bauarbeiten sind pünktlich fertig geworden“, meldet die Stadt nun. Bei den aktuellen Temperaturen von 30 Grad und mehr brauche der Asphalt länger als normalerweise, um vollständig auszukühlen.

Und das sei „notwendig, damit nicht schwere Fahrzeuge wie Busse oder Lkw Schäden in Form von Spurrillen anrichten können“.

Jetzt ist zunächst die Freigabe des Nordwalls für Donnerstag vorgesehen. Allerdings wird an diesem Tag erst nach einer neuerlichen Prüfung entschieden.

Lesen Sie jetzt