Weitere Straßen in Holzen erhalten schnelleres Internet

Glasfaser-Ausbau

Seit zwei Jahren bauen die Stadtwerke das Glasfasernetz in Schwerte aus. Auch in diesem Jahr sollen viele weitere Haushalte von dem schnellen Netz profitieren.

Schwerte

von Julia Dolinsky

, 17.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden.

Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden. © dpa

Das Tochterunternehmen der Stadtwerke, Elementmedia, hat wieder einen neuen Bauabschnitt geplant. Der Kabelausbaubereich beinhaltet unter anderem die Kreuzstraße, Feldstraße und die Straße Am Langen Rüggen. Circa 100 Wohneinheiten liegen in einem derartigen Ausbaubereich. Ganz Schwerte ist in diese Bereiche eingeteilt und wird nach und nach ausgebaut.

Bedingung bleibt

Bereits zuvor war die Bedingung, dass sich mindestens 40 Prozent der Anwohner für den Glasfaserkabel-Anbieter entscheiden. Erst dann würden sich die Investitionskosten auch rechnen.

Das Unternehmen kontaktiert die Anwohner der Straßen und hat so in der Vergangenheit schnell die Resonanzmarke erreicht. Innerhalb von vier bis acht Wochen nach Vorvertrieb ist, in der Regel, der Start des Ausbaus angesetzt.

Alle paar Wochen wird der Ausbau eines neuen Gebiets geplant, was den schnellen Fortschritt in der Flächendeckung des Glasfasernetzes in Schwerte erklärt. Jeder zweite Haushalt in Schwerte solle bereits mit Glasfaser ausgestattet sein.

Laut Elementmedia werden die Kunden nach einem Ausbau „für alle Zeiten in Ruhe gelassen“, da die Glasfaserkabel ein Leben lang halten würden. Das Unternehmen ist, nach eigenen Angaben, immer noch das einzige Telekommunikationsunternehmen in Schwerte, welches Glasfaserleitungen bis ins Haus hinein verlegt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt