Für das Walzwerk von Hoesch Schwerter Profile gibt es einen Interessenten.
Für das Walzwerk von Hoesch Schwerter Profile gibt es einen Interessenten. © Archiv
Schwerter-Profile

Welche Chancen bietet der Hoesch-Kauf, wie will die Stadt ihn finanzieren?

Die Stadt will das 250.000 Quadratmeter große Hoesch-Gelände kaufen und damit helfen, die Arbeitsplätze zu retten. Was hinter den Plänen steckt, und wie die Chancen zur Umsetzung sind.

Was noch vor wenigen Wochen undenkbar schien, rückt jetzt in greifbare Nähe. Für die Arbeitsplätze der insolventen Firma Hoesch Schwerter Profile gibt es Hoffnung. Noch ist nicht alles ausverhandelt, aber die Stadt spielt bei dem Rettungsplan eine wichtige Rolle.

Neue Firma will nur das Walzwerk betreiben

Auch städteplanerisch bietet der Kauf Chancen

Erbpachtvertrag soll auf zehn Jahre angelegt sein

Stadt hofft auch auf Zukunft weiterer Werksteile

Im Juni war Hoesch eigentlich schon Geschichte

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.