Baumpflanz-Aktion

WFG pflanzt 420 Sträucher und zehn Bäume im Schwerter Nattland

Wildobstbäume und Sträucher wachsen nun im Nattland: Die Pflanzaktion der Wirtschaftsförderungsgesellschaft soll Eingriffe in die Natur im Gewerbegebiet wieder ausgleichen.
Sascha Dorday und Nora Scherz von der WFG bei der Pflanzaktion im Gewerbegebiet Nattland.
Sascha Dorday und Nora Scherz von der WFG bei der Pflanzaktion im Gewerbegebiet Nattland. © WFG

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) hat im Gewerbegebiet Nattland in Schwerte südlich des Kinderhauses Rasselbande auf einem 2.000 Quadratmeter großen Areal 420 Sträucher und zehn Wildobstbäume gepflanzt.

„Ziel der Pflanzung ist es, einen Teil des Eingriffs in die Natur und Landschaft, der durch die Schaffung des Gewerbegebietes entstanden ist, auszugleichen“, erklärt WFG-Geschäftsführer Sascha Dorday.

Letzte Straßenbaumaßnahmen für Mai geplant

Im Mai wird die WFG zudem auf einem 100 Meter langen Teilstück zwischen der Firma Marco Düsenberg Bauelemente und der RSA cutting technologies GmbH sowie zwischen der RSA und der Neuhaus Maschinenbau GmbH das noch fehlende Stück des Gehweges anlegen. In diesem Bereich werden auch die Zufahrten und Parkstreifen entsprechend ausgebaut.

„Wir gehen derzeit davon aus, dass die Bauarbeiten im Juli abgeschlossen

sein werden und bitten etwaige Unannehmlichkeiten, die mit dem Straßenendausbau einhergehen, zu entschuldigen“, sagt Nora Scherz, zuständige

Projektleiterin bei der WFG Kreis Unna.

Nach Abschluss des Straßenendausbaus wird die WFG das Gewerbegebiet

Nattland, das seit dem vergangenen Jahr vollvermarktet ist, an die Stadt

Schwerte übergeben. Die WFG hatte das Gewerbegebiet treuhänderisch

für die Stadt Schwerte erschlossen und auch die Vermarktung der Grundstücke übernommen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.