Polizei sucht Zeugen: Unfallflucht nach verbogener Laterne in Ergste

Verkehrs-Unfallflucht

Eine Laterne wurde in Schwerte-Ergste angefahren, nun steht sie schief. Der Verursacher hatte sich aus dem Staub gemacht und hinterließ nur einen kleinen Hinweis. Die Polizei sucht Zeugen.

Schwerte

, 24.07.2020, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Bushaltestelle "Stahlwerk Ergste" hat ein bislang Unbekannter eine Laterne umgefahren. Sie steht jetzt schief.

An der Bushaltestelle "Stahlwerk Ergste" hat ein bislang Unbekannter eine Laterne umgefahren. Sie steht jetzt schief. © Polizei Unna

Am Donnerstagabend, 23. Juli, bemerkte eine Zeugin gegen 20.50 Uhr im Vorbeifahren eine stark beschädigte, verbogene Laterne in Höhe der Bushaltestelle „Stahlwerk Ergste“ an der Letmather Straße. Daneben parkte ein LKW. Der Fahrer des LKW begutachtete die Laterne.

Blauer Lackabrieb an Laterne

Die Zeugin informierte gegen 21.30 Uhr die Polizei. Als die Beamten an der Unfallstelle eintrafen, konnten sie nur noch an der genannten Stelle die stark beschädigte Laterne feststellen.

Der Fahrer des LKW hatte sich nicht um eine Regulierung des Schadens gekümmert. Nur einen Hinweis hinterließ er den Beamten. An der Laterne war blauer Lackabrieb erkennbar.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen, die Angaben zu dem vermutlich blauen LKW oder seinem Fahrer machen können. Wer Hinweise hat, die für die Ermittlungen relevant sein könnten, der kann sich telefonisch unter 02304 921 3320 oder 921 0 an die Wache in Schwerte wenden.

Lesen Sie jetzt