Nach dem letzten Spiel übte Sanmi Ojo öffentlich Kritik an seinem Team. Der Heimsieg gegen Königsborn stimmte ihn nun versöhnlich.
Nach dem letzten Spiel übte Sanmi Ojo öffentlich Kritik an seinem Team. Der Heimsieg gegen Königsborn stimmte ihn nun versöhnlich. © Nico Ebmeier
Fußball

Nach heftiger Trainer-Kritik: PSV Bork erkämpft Heimsieg gegen den Königsborner SV II

Mentalitätsprobe bestanden: Der PSV Bork hat sein erstes Spiel nach der teaminternen Aussprache unter der Woche gewonnen. Gegen den Königsborner SV II waren fünf Minuten vor der Pause entscheidend.

Nach dem Donnerwetter nach dem enttäuschenden 1:1 beim SuS Kaiserau III waren viele Beobachter gespannt, wie der PSV Bork die Forderungen von Spielertrainer Sanmi Ojo auf dem Platz umsetzen würde. Nach dem hart erkämpften 1:0 gegen die Reserve des Königsborner SV war der Coach grundsätzlich zufrieden, glaubt aber, dass seine Mannschaft eine Sache nie lernen wird.

KSV vergibt vom Punkt, PSV bleibt cool

Sanmi Ojo sieht Arbeitssieg als Fortschritt an

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.