Sophie Waßmann (r.) machte das 4:2. © Jura Weitzel
Fußball

Nächster Sieg der Frauen des PSV Bork macht Trainer „mächtig stolz“

Beim zweiten Saisonsieg der Frauen des PSV Bork reicht vor allem eine gute erste Halbzeit. Trainer Markus König ist mit der Leistung seines Teams komplett zufrieden.

Nach den beiden Niederlagen gegen die absoluten Spitzenteams der Liga sind die Fußball-Bezirksliga-Frauen des PSV Bork nun auch endgültig in der neuen Saison angekommen. Nach dem 9:2-Kantersieg gegen Adler Buldern gab es nun die nächste Machtdemonstration.

„Ich bin einfach mächtig stolz auf die Mannschaft“, lobt Trainer Markus König sein Team nach dem 4:2 (3:0) über den RC Borken-Hoxfeld. „Eine sehr gute erste Halbzeit war entscheidend für den hochverdienten Heimsieg.“ Dabei war es mal wieder Jule Kieslich, die noch vor dem Pausenpfiff alle Weichen auf Sieg stellte und mit einem Dreierpack (14., 32., 40.) ihr Team zum Jubeln brachte.

„In der zweiten Halbzeit wurde der Gegner durch leichte Fehler zurück ins Spiel gebracht“, erklärt König, dass die Gäste per Doppelschlag (55., 61.) nochmal Morgenluft witterten. Ein sehenswerter Treffer von Sophie Waßmann (90.+3) beseitigte dann aber wieder alle Zweifel.

PSV: Spahn – Cymontkowski, Waßmann, Elsner, Faßbender, Sell, Bendieck, Kieslich, Komsta, Borns, Lübbers

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kieslich (14., 32., 40.), 3:1 Woschek (55.), 3:2 Große-Venhaus (61.), 4:2 Waßmann (90.+3)

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.