Louis Felix Heckenkamp (l.) und GS Cappenberg verloren am Wochenende, zeigten aber die nächste gute Leistung.
Louis Felix Heckenkamp (l.) und GS Cappenberg verloren am Wochenende, zeigten aber die nächste gute Leistung. © Nico Ebmeier
Fußball

„Nervige“ Tabelle und sechs Corona-Fälle: GS Cappenberg steckt in schwieriger Situation

Das 1:2 gegen TuRa Bergkamen war trotz der Niederlage eigentlich ein weiterer Schritt in die richtige Richtung für GS Cappenberg. Und doch wird die Situation zuletzt durchaus immer schwieriger.

Die Rückrunde verläuft für die Kreisliga-Fußballer von GS Cappenberg eigentlich bisher gut, zumindest eben besser als die Hinrunde. Die knappe 1:2-Niederlage gegen TuRa Bergkamen vom Wochenende zeigte dies einmal mehr, denn in der Hinserie holte sich GSC gegen diesen Gegner eine herbe 0:6-Packung ab. Und dennoch ist eben am Kohuesholz nicht alles so richtig einfach.

Sechs Corona-Fälle bei GS Cappenberg

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.