Müssen die Sportanlagen in Selm schließen oder bleiben sie geöffnet? Darum gab es zuletzt Verwirrung. © Patrick Fleckmann
Amateursport

Sportanlagen in Selm auf oder zu? Große Konfusion um Allgemeinverfügung

Am Sonntag hieß es, dass die Sportanlagen im Kreis Unna wegen der Corona-Pandemie geschlossen werden. Dann gab es Verwirrung um das Thema. Die Stadt Selm klärt nun auf.

Jüngst verkündete der Fußballkreis Dortmund, dass die Sportanlagen im Kreis Unna wegen der Corona-Pandemie geschlossen seien. Aus der Allgemeinverfügung des Kreises ging das allerdings nicht hervor. Was gilt also nun?

Keine Zusatzregeln für den Sport

In Selm bleiben die Sportanlagen zunächst geöffnet, wie Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage bestätigte. Demnach handele die Stadt nicht über die Allgemeinverfügung des Kreises hinaus. „Das ist nicht geplant“, so Woesmann. Für den Sport gäbe es keine weiteren Zusatzregeln.

Somit ist Training unter freiem Himmel für bis zu zehn Kinder unter 14 Jahren möglich, solange Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Ob Training jedoch angeboten wird, obliegt den Vereinen.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt