Tennis

TG Selm punktet gegen ehemaligen rumänischen Davis-Cup-Spieler

Am zweiten Spieltag konnten vor allem die Herrenmannschaften der TG Selm ihre positive Bilanz weiter ausbauen. Die Herren 50 holten ein beachtliches Unentschieden gegen Drensteinfurt.
Den Herren 50 der TG Selm gelang ein kleiner Überraschungserfolg. © Jura Weitzel

Die Herren 50 trotzten Drensteinfurt ein Unentschieden ab. Und das obwohl der Gegner vom ehemaligen rumänischen Davis-Cup Spieler Adrian Popovici angeführt wurde. Kapitän Uli Thier gewann sowohl sein Einzel als auch sein Doppel und hatte somit einen großen Beitrag am Selmer 3:3.

Während die zweiten Herren mit einem starken 7:2 in Sassenberg etwas verspätet in die Saison starteten, blieb das erste Aufgebot der Selmer weiterhin ungeschlagen. Beim Gastspiel in Mauritz gelang den Selmern ein 6:3-Erfolg und somit ein weiterer sehr wichtiger Erfolg auf dem Weg zum Klassenerhalt. „Wenn wir diese Leistung aufrechterhalten, ist eventuell auch mehr als nur der Klassenerhalt drin“, hofft Maximilian Radke, der seine Selmer Mannschaft erneut mit der Topmannschaft auflaufen ließ und selbst an Position 3 sein Einzel gewann (weitere Siege von Winter, Schäfer und Wunderlich).

Dafür müsste nächste Woche ein Sieg gegen das ebenfalls ungeschlagene Gronau her. Dann allerdings haben die Selmer ihr erstes Heimspiel und wollen diesen Vorteil nutzen.

Dorsten hat den längeren Atem

Weniger erfreulich verlief der Spieltag für die Damenmannschaften der Tennisgemeinschaft. Sowohl die erste (1:8), als auch die zweite Mannschaft (0:6) mussten deutliche Niederlagen einstecken. Ärgerlich lief es vor allem bei der von Nadine Müller angeführten ersten Besatzung. Vier Matches, darunter alle drei Doppel, gingen in den entscheidenden dritten Satz, in denen die jungen Spielerinnen aus Dorsten den kühleren Kopf behielten. „Das Endergebnis spiegelt leider nicht unseren starken Kampf wider, wir hätten mehr Punkte verdient“, fiel das Fazit des Spiels aus.

Müllers Mannschaft hofft ebenfalls am nächsten Wochenende gegen Sythen endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt