Füttern, Wandern, Streicheln: Die plüschigen Alpakas sind Kindermagneten.
Füttern, Wandern, Streicheln: Die plüschigen Alpakas sind Kindermagneten. © Caritas
Tiergestützte Pädagogik

„Alpaka-Führerschein“: So helfen Alpakas traumatisierten Kindern

Alpakas helfen Kindern aus Selm und Werne, die von einer psychischen Behinderung bedroht sind. Das einzigartige Projekt in der Region ist gestartet. Was dahinter steckt, verrät die Caritas.

Reiten macht nicht jedem Kind Spaß. Ein flauschiges Alpaka zu streicheln, es zu füttern oder abzuduschen, sorgt für strahlende Gesichter und leuchtende Kinderaugen. „Bei 36 Grad war auch den Tieren heiß. Deswegen durften die Kinder die Alpakas abduschen. Das war für alle ein Highlight“, erzählt Margret Banken-Konrad, Caritas-Fachbereichsleitung für Familie und Erziehung.

Alpakas helfen traumatisierten Kindern

Vorsicht und Verantwortung: Kinder zeigen Lernerfolge

Über die Autorin
Redakteurin
„Hömma, hasse dat schon gehört?“ So (oder so ähnlich) beginnen die besten Geschichten aus dem Pott, wo ich zu Hause bin. Es gibt nichts Besseres, als diese aufzuspüren und dann in Text, Bild und Video festzuhalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.