Altenwohnheim St. Josef in Selm: Bewohner positiv getestet auf Coronavirus

Coronavirus

Corona im Altenwohnhaus St. Josef: Ein Bewohner der Einrichtung wurde positiv auf das Virus getestet. Symptome hat er bislang nicht - und steht im Haus unter strenger Quarantäne.

Selm

, 16.04.2020, 19:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Altenwohnhaus St. Josef hat sich ein Bewohner mit dem Coronavirus infiziert.

Im Altenwohnhaus St. Josef hat sich ein Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. © Jessica Hauck

Ein Bewohner des Altenwohnhauses St. Josef in Selm hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Das hat die Einrichtung in Trägerschaft der Caritas am Donnerstagabend in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Demnach war der Bewohner nach einem Sturz vorübergehend in Behandlung in einem Krankenhaus - der Corona-Test, der bei seiner Rückkehr routinemäßig gemacht wurde, fiel dann positiv aus. Symptome hat der Mann bisher nicht.

„Dem Bewohner geht es gut und er kommt nun wieder zu uns“, wird Einrichtungsleiter Raphael Lisci in der Pressemitteilung zitiert. „Allerdings geht er jetzt erstmal in Quarantäne.“

Isolierte Räumlichkeiten für Corona-Patienten

Auf diese Situation sei das Altenwohnhaus vorbereitet, heißt es weiter: „Gemäß der Verordnung des Gesundheitsministeriums haben Altenpflegeeinrichtungen isolierte Räumlichkeiten für eventuelle Corona-Fälle vorzuhalten. Das ist natürlich auch im Caritas-Haus in Selm der Fall.“

Das Pflegepersonal im Quarantänebereich werde ausschließlich nur dort eingesetzt. „Die Kolleginnen und Kollegen kümmern sich trotz der schon seit Wochen verstärkten Sicherheitsmaßnahmen unverändert fachlich professionell und menschlich liebevoll um die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus“, so Raphael Lisci.

„Das zuständige Kreisgesundheitsamt wurde umgehend informiert und der leitende Amtsarzt war inzwischen bereits in der Einrichtung. Er hat sich von den umfassenden Sicherheitsvorkehrungen überzeugt und sich mit der Einrichtungsleitung über die weitere Vorgehensweise abgestimmt“, so die Pressemitteilung.

Am Freitag (17. April) sollen im Haus weitere Testungen vorgenommen werden.

Lesen Sie jetzt