Lesung

Autor Michael Peinkofer liest aus: „Barbarossa – Im Schatten des Kaisers“

„Barbarossa - Im Schatten des Kaisers“: So heißt der historische Roman, den Michael Peinkofer geschrieben hat. Für eine Lesung kommt er jetzt nach Cappenberg.
Autor Michael Peinkofer kommt für eine Lesung aus seinem Roman "Barbarossa - Im Schatten des Kaisers" nach Cappenberg. © Olivier Favre

Der Autor Michael Peinkofer kommt für eine Lesung nach Cappenberg. Kein Wunder – hat er schließlich gerade den historischen Roman „Barbarossa – Im Schatten des Kaisers“ geschrieben, der im Zuge des Cappenberger Barbarossa-Jahres jetzt erschienen ist. Die Lesung ist am Donnerstag (24. März) um 19 Uhr im Schloss Cappenberg.

Michael Peinkofer hat neben historischen Romanen bereits zahlreiche Kriminal-, Fantasy- und Science-Fiction-Romane veröffentlicht. Zu seinem Barbarossa-Roman sagt er jetzt: „Bisher waren meine historischen Romane meist zeitlich im Mittelalter und geografisch in Schottland oder im Orient angesiedelt. Den Wunsch, einmal eine Figur der deutschen Geschichte in den Fokus zu rücken, hatte ich schon länger, zumal ich mich bereits im Studium mit Kaiser Friedrich beschäftigt habe.“

Perspektive von Arndt von Cappenberg

Die Verbindung nach Cappenberg und die Tatsache, dass das Geburtsjahr des Kaisers heute genau 900 Jahre zurückliegt, seien weitere Faktoren gewesen, die sein Interesse geweckt hatten. „Nach neun Jahrhunderten der Mythisierung hat es mich gereizt, einen Blick auf den Menschen Barbarossa zu werfen – und dies auf unterhaltsame Weise zu tun“, sagt der Autor.

In dem Buch erzählt er die Geschichte aus der Perspektive von Arndt, der als Waise im Kloster von Cappenberg aufwächst und von Otto von Cappenberg unter seine Fittiche genommen wird. Hier begegnet er schon bald dem Patenkind des Grafen – Friedrich von Staufen. Und Otto von Cappenberg macht Arndt zu Friedrichs Leibwächter und Schatten. „Arndt von Cappenberg selbst ist eine fiktive Figur – die Funktion eines Specialis Custos, also eines persönlichen Bodyguards, wie wir es heute wohl nennen würden, ist für die Zeit aber durch Quellen belegt. Und auch die Figur seines Mentors Otto von Cappenberg ist durch und durch historisch. Als Taufpate Barbarossas spielt er im Roman eine wichtige Rolle“, so Michael Peinkofer.

Tickets für die Veranstaltung kosten 10 Euro. Es gibt sie online auf der Homepage www.der-pate-des-kaisers.de

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.