Bislang sind die beiden Bergbauschächte in Selm noch mit großen Betondeckeln abgedeckt, 1926 sind sie stillgelegt worden. In den nächsten sieben Monaten sollen sie verfüllt werden.
Bislang sind die beiden Bergbauschächte in Selm noch mit großen Betondeckeln abgedeckt. In den nächsten sieben Monaten sollen sie verfüllt werden. © Goldstein/Archiv Heimatverein
Bergbau

Bergbauschächte in Selm: Mit diesem Material werden sie verfüllt

Rund 1000 Meter tief in die Erde gehen die beiden ehemaligen Bergbauschächte in Selm. In den nächsten sieben Monaten sollen sie verfüllt werden. Welches Material wird dafür genommen?

Mit großen Betondeckeln sind sie abgedeckt – und haben in den vergangenen fast 100 Jahren für nicht besonders viel Aufmerksamkeit gesorgt. Die ehemaligen Bergbauschächte in Selm sind jetzt aber noch mal in den Fokus geraten: In den nächsten sieben Monaten sollen sie verfüllt werden. Aber: Womit eigentlich?

Weniger als 1000 Meter zur Schacht-Baustelle

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.