Feuerwehreinsatz

Blitz eingeschlagen: Feuerwehr musste nach Cappenberg ausrücken

Am Sonntagnachmittag waren Sirenen in Cappenberg zu hören. Ein Fehlalarm war es nicht. Die Feuerwehr musste zu einem Dachstuhlbrand in Cappenberg ausrücken.
Im Dachstuhl eines Hauses in Cappenberg war ein Feuer ausgebrochen. © Günther Goldstein

Blitz, Donner und Regen sorgten am Sonntag nicht nur für einen ungemütlichen Nachmittag. Sie riefen auch die Feuerwehr auf den Plan. Gegen 14 Uhr heulten in Cappenberg die Sirenen.

Der Grund: Ein Blitz war in ein Haus in der Straße am Stierksken in Cappenberg eingeschlagen und hatte für ein Feuer im Dachstuhl gesorgt. Ausgegangen ist der Einsatz aber glimpflich, wie Markus Groppe von der Feuerwehr sagt. Etwa eine Stunde hat der Einsatz gedauert, Dachpfannen mussten entfernt werden und der Brand im First, im obersten Bereich des Daches, gelöscht werden. Es war der einzige Einsatz im Selmer Stadtgebiet, der auf das Gewitter am Nachmittag zurückzuführen war.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Bork und Cappenberg.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.