„Erinnerung weitergeben“: Borker gedenken am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewalt

Volkstrauertag

Zum Volkstrauertag gedachten viele Selmer am Sonntag der Opfer von Krieg und Gewalt. In Bork zeigten Schüler des Förderzentrums Nord, dass die Erinnerung in der nächsten Generation weiterlebt.

Bork

, 17.11.2019, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Erinnerung weitergeben“: Borker gedenken am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewalt

Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden. © Günther Goldstein

Ich habe das große Glück, dass ich mein Leben bisher in Frieden und Freiheit verbracht habe in unserem Land und in Europa“, sagte Bürgermeister Mario Löhr bei seiner Ansprache vor den Teilnehmern der Volkstrauertagsveranstaltung in Bork. „Aber das ist nicht selbstverständlich und daran wollen wir uns an diesem Tag erinnern, angesichts der Opfer von Krieg und Gewalt. Und wir müssen die Erinnerung daran an die Jugend weitergeben, damit Frieden und Freiheit nie wieder in Gefahr geraten“.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Bork

Borker Vereine, Gruppen und Bürger beteiligten sich am Sonntag an der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag. Bürgermeister Mario Löhr mahnte, die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt an die nächste Generation weiterzugeben.
17.11.2019
/
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein
Wie in jedem Jahr hatte die Gedankfeier zum Volkstrauertag am Sonntag unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden.© Günther Goldstein

Die Gedenkfeier hat unter Federführung der Borker Bürgerschützengilde St. Stephanus stattgefunden. Die gut 100 Teilnehmer zogen von der Bäckerei Langhammer zum Friedhof vor das Hochkreuz, vorweg die Fahnen der Schützen, von Kolping und der IPA an der Polizeischule Bork.

Schüler des Förderzentrums sprachen zum Gedenktag

Am Hochkreuz eröffneten die Jagdhornbläser des Hegerings Selm die Gedenkfeier, danach begrüßte Achim Langhammer die Teilnehmer. Einen musikalischen Beitrag lieferten auch die Sänger des MGV Union Bork.

Besondere Worte des Gedenkens sprachen Lena Dittrich und Hendrik Sawatzki, Schüler des Förderzentrums Nord aus Bork. Ihre Ansprachen waren denen gewidmet, die unter den Nazis als „unwertes Leben“ gequält und ermordet worden waren.

Mit den Kranzniederlegungen durch den Bürgermeister und die Schützen ging die Feier ihrem Ende entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt