Pandemie

Corona: Auch am Dienstag (22.2.) deutlich weniger aktive Fälle in Selm

Immer wenige aktive Fälle werden auch am Dienstag (22.2.) für Selm gemeldet. Da nur noch positive PCR-Tests registriert werden, sinkt die Zahl der Neuinfektionen weiter und auch die Inzidenz.
Ein Arzt führt eine Corona-Impfung durch. (Symbolbild)
Ein Arzt führt eine Corona-Impfung durch. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Zahlen der aktiven Fälle in Selm und im ganzen Kreis Unna sinkt weiter. Das liegt daran, dass es weiterhin deutlich weniger Neuinfektionen gibt, dafür aber wesentlich mehr nachweislich Genesene. Der Kreis Unna betont jedoch, dass derzeit keine Schnelltests mehr registriert werden, sondern nur noch positive PCR-Tests. Damit spiegelten die Zahlen nur bedingt das tatsächliche Infektionsgeschehen wider.

Am Dienstag (22.2.) wurden 24 Neuinfektionen für Selm gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 3703 Menschen mit Wohnsitz Selm mit dem Corona-Virus infiziert. Die Zahl der nachweislich Genesenen ist im Vergleich zu Montag (21.2.) um 272 gestiegen. Damit sind seit Pandemiebeginn vor knapp zwei Jahren 3231 Selmerinnen und Selmer von der Infektion wieder genesen.

Aufgrund dessen ist die Zahl der aktiven Fälle in Selm um 248 gesunken. Momentan sind 430 Selmerinnen und Selmer aktiv erkrankt. Zwei weitere Menschen aus dem Kreis Unna sind in Zusammenhang mit Corona gestorben: Am 19. Februar ein 87 Jahre alter Mann aus Bergkamen und am 21. Februar eine 67-jährige Frau aus Kamen – beide mit unbekanntem Impfstatus.

Die Sieben-Tages-Inzidenz ist ebenfalls gesunken – von 1474,3 am Montag (21.2.) auf 1270,5 am Dienstag.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.