In der Tagespflege Bork werden in Kürze sowohl Tagespflege-Gäste als auch Mitarbeiter geimpft, die das wollen. © Andreas Oertzen (Archiv)
Corona-Krise

Corona-Impfungen nun auch in der Tagespflege Bork: Hohe Impfbereitschaft

Ins Impfzentrum nach Unna fahren zu müssen, ist für viele ältere Selmer eine große Hürde. Deshalb bemühen sich immer mehr Tagespflegen um Impftermine in ihren Einrichtungen. Mit Erfolg.

Die größte Zahl der älteren Menschen lebt nicht in Pflegeeinrichtungen, sondern wird zu Hause gepflegt und versorgt. Deshalb müssen Senioren zur Corona-Impfung auch in die Impfzentren fahren. Das jedoch ist für viele ältere Menschen ein großes Problem – weil sie nicht mobil sind, eine Taxifahrt sehr teuer ist oder sie auch Angst haben, sich im öffentlichen Personennahverkehr anzustecken.

Gäste sollten eigentlich zum Impfzentrum fahren

Hohe Impfbereitschaft bei Gästen und Mitarbeitern

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.